Fail-safe bei DW-Antrieben

2020.10.06
Fail-safe bei DW-Antrieben












Druckluftverlust, und was jetzt?



Einfachwirkende Antriebe können bei Druckluftverlust eine Fail-safe Stellung einnehmen. Die eingebauten Federn sorgen dafür, dass der Antrieb entweder öffnet oder schließt.

Bei doppeltwirkenden Antrieben ist dies aber nicht so einfach möglich, da hier keine Federn verbaut sind. Bei Druckluftverlust nimmt der Antrieb eine undefinierte Position ein.

Die Lösung: eine Notfallversorgung über einen externen Drucklufttank. Hafner bietet hierfür passende Pneumatiklösungen. 




Lösung 1: Steuerblock mit 2 x 5/2-Wege Magnetventilen


Über den Hafner Steuerblock lässt sich ein doppeltwirkender Antrieb wie gewohnt steuern. Der Antrieb wird über eines der beiden Magnetventile geöffnet und geschlossen.

Bei Druckluft- und/oder Stromausfall stellt der Steuerblock jedoch zusätzlich sicher, dass der Antrieb in eine Fail-safe Stellung fährt. Dafür sorgt der vorgeschaltete Drucklufttank.




Fail-safe



Lösung 2: Ventile für den NAMUR-Direktanbau an einen doppeltwirkenden Antrieb

 

Bei der 1. Lösung wird der Antrieb über unseren Steuerblock gesteuert. Falls der Antrieb jedoch von einem anderen 5-Wege Ventil gesteuert wird (z.B. aus einem Schaltschrank heraus) oder aber ein Stellungsregler verwendet wird, bietet sich unsere 2. Lösung an.

Die Hafner Ventile Typ "611" lassen in betätigter Stellung die Steuersignale des 5-Wegeventils oder Stellungsreglers frei zum Antrieb durch. Bei Luft- und/oder Stromausfall, je nach Ventiltyp, werden die Anschlüsse zum Antrieb entlüftet. Einer der beiden Entlüftungsanschlüsse "R" kann dafür verwendet werden, den Antrieb über den externen Drucklufttank zu bewegen und so in die Fail-safe Stellung zu fahren.

Diese Ventile können direkt an den Antrieb über die NAMUR-Schnittstelle angebaut werden. Wenn der Antrieb über ein 5-Wege NAMUR-Ventil gesteuert wird, kann dieses direkt in Flanschbauweise mit unserem Zubehörventil montiert werden. Falls ein Stellungsregler verwendet wird oder das Steuerventil extern installiert ist, wird eine zusätzliche Gewindeplatte Typ GPN-1/4 benötigt.



Fail-safe - NAMUR



Die Geräte gibt es auf Anfrage auch aus Edelstahl und für den Ex-Bereich.

Sie haben weitere Fragen oder sind an unserer Lösung interessiert? Bitte kontaktieren Sie uns.

 

Hafner verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK